Spitzenpflege für Spitzenwäsche

Wäsche ist für die meisten von uns wie eine zweite Haut. Wir tragen sie jeden Tag ganz eng an uns. Neben der richtigen Größe dieser Wäsche, spielt vor allen Dingen die richtige Pflege eine große Rolle, damit wir uns lange an diesem BH oder jenem Slip erfreuen können.

Allein ein BH hat bis zu 20 verschiedene Bestandteile und besteht aus bis zu 10 verschiedenen Materialien. Daher ist es besonders wichtig die Waschvorschriften in den einzelnen Produkten genau zu beachten, um sich lange in der Wäsche wohl zu fühlen. Generell sollten Sie darauf achten, BHs nie zu kochen, es sei denn es handelt sich um einen Schwangerschafts-BH oder Still-BH, der entsprechend gekennzeichnet ist. Außerdem sollten Sie es vermeiden Bügel-BHs lose in der Maschine zu waschen.

Spitzenpflege für Spitzenwäsche

Es könnte passieren, dass sich die Bügel lösen und die Waschmaschine beschädigt wird. Das Beste für BHs wäre natürlich eine Handwäsche. Für die Tage an denen man kaum Zeit für solche Dinge hat, empfehlen wir zumindest ein Wäschesäckchen zu verwenden, um beschriebenem Poblem vorzubeugen.

Psst: Falls Sie nicht genau wissen, wie Sie überhaupt Ihre Wäsche per Hand waschen:

Warten Sie mit dem Einlegen Ihrer Wäsche solange, bis sich das Waschmittel im Wasser vollständig aufgelöst hat. Anschließend die Wäsche kräftig in der Lauge durchdrücken. Die Wäsche nicht reiben, nicht kneten oder auswringen.

 

 

Wäsche waschen leicht gemacht

Nun sind die meisten Stoffe leider sehr empfindlich und benötigen unterschiedliche Pflege, zu denen Sie die Informationen normalerweise in den Wäscheschildern finden. Allerdings werden Sie dort nie erfahren, dass z. B. Seide und Wolle am besten mit Kindershampoo gewaschen wird, da es besonders schonend ist und ein verfilzen der Wolle verhindert. Und genau solche Tipps sind es, die wir Ihnen nun verraten wollen:

1.    Streuen Sie ein wenig Fleckensalz zu Ihrer Wäsche und waschen Sie sie bei 60°.
Wie durch Zauberei wird die Wäsche wieder so richtig schön weiß.


2.    Ist Ihre Wäsche hart geworden und Sie wollen das wieder ändern?!
Dann geben Sie 1 Esslöffel Speisesalz in die Weichspülkammer Ihrer Waschmaschine und Sie werden sich bald wieder rundum Wohl in weicher Wäsche fühlen können.

3.    Waschen Sie Ihre edlen, weißen Dessous aus Spitze und Synthetikfasern mit speziellen Waschmittel für Gardinen und sie bleiben möglichst lange erfrischend weiß.
 

4.    Spitzen können Sie stärken und widerstandfähiger machen, indem Sie 25 g
Gummiarabikum in 250 ml kochend heißem Wasser auflösen lassen. Anschließend tauchen Sie Ihre Spitzenwäsche in die abgekühlte Lösung und lassen sie trocknen. Zum Abschluss wird die Wäsche mit einem darüber gelegten Mulltuch bei niedriger Temperatur gebügelt.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei dieser Auflistung um Tipps handelt, die nur beraten können. Wir können daher auch keine Garantie darüber aussprechen, dass die Beschreibungen die beschriebenen Ziele mit sich bringen. Gewährleistungs- oder Haftansprüche können deshalb auch nicht abgeleitet werden.